Was bedeutet Tragen?


Für Dein Kind

  • Nähe, Geborgenheit & Zuwendung 
    • Dein Baby braucht gerade am Anfang ganz viel davon und kann sich so ganz nah ankuscheln
  • lindert Bauchweh
    • Wärme und Bewegung stimulieren das kleine Bäuchlein
  • Babys schreien weniger
    • es ist erwiesen, dass die Kleinen viel weniger schreien wenn sie viel getragen werden
  • Artgerechte Frühförderung
    • beim Tragen erleben sie den Zustand der entspannten Aufmerksamkeit, der ideale Zustand zum lernen

Für Dich

  • Nähe
    • Auch Du kannst Dein Bedürfnis nach Nähe zu Deinem Kind noch intensiver erleben
  • Flexibel
    • Die Hausarbeit lässt sich auch wunderbar mit dem Tragling zusammen erledigen
  • Unabhängig 
    • Ob zB. Treppen oder enge Trams, man ist nicht auf Hilfe angewiesen und muss keinen Umweg nehmen.
  •  Geschwister kommen nicht zu kurz
    • Die Hände bleiben auch mal frei für Geschwisterkinder 
  • Fitness
    • Tragen stärkt deine Rücken- und Beckenbodenmuskelatur

Ich spreche mich nicht gegen den Kinderwagen aus :)

Im Gegenteil ist dieser genau wie das Tragen ein weiteres Werkzeug und eine Hilfe für unseren Alltag.